Sat, 06.11.21 - 11:00 Uhr
Kleiderannahme
Sat, 04.12.21 - 11:00 Uhr
Kleiderannahme

Bei unserer letzten kleinen Sommerabendradtour in diesem Jahr, welche an jedem 3. Donnerstagabend von April bis September stattfindet radelt am 16. 9. eine Gruppe der Eper KF nach Heek. Hier gab es eine nette Getränkepause und wir radelten gut gelaunt wieder gen Heimat.

Kolping-Helden 2021 - müde war gestern, mit diesem Motto beteiligt sich die Kolpingsfamilie Epe an einer Weltverbesserer-Challenge mit einer 6 Stunden Aktion im Diözesanverband Münster. Hierzu sind die gesamt Bevölkerung und alle Kolpingmitglieder herzlich eingeladen am Samstag den 4. September in der Zeit von 11-17 Uhr zur Vennstr. in Epe, Nähe der Kita Dinkelnest zu kommen. Hier wo seit vielen Jahren, so wie auch an diesem Samstag Altkleider und Schuhe abgegeben werden können besteht an diesem Samstag die Möglichkeit bei Kaffee und Kuchen, Grillwurst im Brötchen sowie Kaltgetränken zum Informationsaustausch und Gespräch. Der Erlös ist für Opfer der Flutopferkatastrophe bestimmt. Aus diesem Grunde würde sich die KF Epe auf eine große Besucherzahl sehr freuen.

(Epe,18.07.2021)

Bei optimalen Wetterbedingungen radelten am vergangen Sonntag Mitglieder der Kolpingsfamilie Epe zur Grenze von Ahaus-Alstätte und den Niederlanden. Dort wurde bei Kaffee und Kuchen pausiert und bei Stopps mit Erfrischungsgetränken gen Heimat zurückgeradelt. Beim gemeinsamen Abschlussessen fand die jährlich stattfindende Sommerradtour einen gemütlichen Ausklang.

 Radtour 210718

(Epe,04.07.2021)

Am vergangenen Sonntag feierte die Kolpingsfamilie Epe nach langer Coronaauszeit mit ihren Mitgliedern einen festlichen und auf den Anlass abgestimmten Gottesdienst in St. Agatha. Der Präses der Kolpingsfamilie Pfarrer Sam Jestin begrüsste darin besonders auch die vielen Jubilare und neuen Mitglieder und betonte wie wichtig besonders in diesen schweren Zeiten der Zusammenhalt sei und nannte dabei das Zitat Adolph Kolping`s „MUT TUT GUT“. Nach dem Grablied Adolph Kolping`s endete der Gottesdienst und wir versammelten uns im Vereinslokal „Altes Gasthaus Meyer“ am Brunnen. Danach ehrten Bärbel Schnieders, Hildegard Vinahl und Georg Kock  vom Leitungsteam die Jubilare im laufenden Jahr in Form einer Urkunde mit der entsprechenden Nadel für 25 Jahre Mitgliedschaft: Jutta Klöpper, Erika Heinelt, Norbert Schnieders, Gisela Kötter-Orthaus, Matthias Kötter-Mers, Ingrid Flucht, Hermann-Josef Flucht. Für 50 Jahre: Werner Lansink, Alois Wesseling, Hermann Brüggelambert, Ewald Schultewolter, Bernhard Ostendorf, Heinz Vischedyk, Hermann-Josef Vinahl und Willi Göcke. Für 65 Jahre: Gerhard Spitzer und Clemens Homölle und für 70 Jahre wurden Josef Reske und Heinrich Steven geehrt. Im vergangenen Jahr wurden die Jubilare von Vorstandsmitgliedern besucht und geehrt, da eine öffentliche Veranstaltung auf Grund der Corona Pandemie nicht möglich war. Erfreulicherweise konnten an diesem Morgen auch mit Maria Gehling und Marius Deckers zwei neue Mitglieder in die Kolpingsfamilie Epe aufgenommen werden. Im Anschluss stellten sich die Jubilare und Neuaufnahmen vor dem Brunnen zum Gruppenbild dem Fotografen. Mit einer kurzen Vorschau für die zur Zeit möglichen Veranstaltungen im Juli durch Hildegard Vinahl endete der offizielle Teil dieser Veranstaltung und die Anwesenden nutzten die Zeit für Gespräche.  

     

 

Die Andacht an der Josefskapelle im Kottiger Hook findet statt.

Termin: Sonntag um 15 Uhr. Bitte die Corona-Schutzmaßnahmen beachten!

Eine Anmeldung ist erforderlich bei H-J Vinahl (Tel. 02565-2314 oder 01751117439).